Flitterwochen mal anders: 14 Tage Roadtrip durch Südafrika

Die Hochzeitsreise ist für uns etwas ganz Besonderes – deshalb war auch sehr schnell klar, dass es eine Fernreise und kein Strandurlaub in Europa werden wird. Und auch wenn noch so viele Ziele auf unserer Travel Bucket List stehen, nach ein bisschen Recherche stand es fest: Die Flitterwochen werden wir in Südafrika verbringen.

Schon zu Beginn unserer Hochzeitsvorbereitungen war klar: Malediven und Co. kommen für die Flitterwochen für uns nicht in Frage. Zwar ist es landschaftlich absolut traumhaft – keine Frage, aber nach einem Tag hat man dort eben fast alles gesehen. Tauchen, Schwimmen und Schnorcheln ist noch drin, viele Ausflugsmöglichkeiten gibt es aber nicht. Das war uns zu langweilig. Wir brauchen Action und wollen im Urlaub möglichst viel erleben. Ein Relax- und Badeurlaub war deshalb keine Option.

14 Tage Roadtrip entlang der Garden Route

Wir haben uns über Weihnachten bis einschl. der zweiten Januar Woche Urlaub genommen und genau 14 Tage in Südafrika verbracht. Gestartet sind wir in Kapstadt und dann ca. alle 3 Tage zum nächsten Stopp bis Port Elizabeth weitergefahren. Möchtet ihr mehr zu den einzelnen Stopps der Route erfahren? Dann schaut euch die Artikel auf meinem Reiseblog dazu an.

Strandspaziergänge und Schwimmen in Südafrika

Gestartet sind wir am Atlantik in Kapstadt. Dort ist das Wasser auch im Sommer sehr kalt. Wir sind dort im Meer nicht schwimmen gegangen. Nicht nur, weil die Wellen wegen des Windes extrem hoch sind, sondern auch, weil in Südafrika häufiger auch mal Haialarm herrscht. Weiter entlang der Route, wenn der Atlantik in den Indischen Ozean übergeht, wird das Wasser etwas wärmer. Mit dem Mittelmeer oder dem Karibischen Meer ist es allerdings nicht zu vergleichen. Trotzdem hat Südafrika, vor allem entlang der Garden Route und der Küste, extrem tolle Sandstrände zu bieten. Hier könnt ihr mindestens einen langen Strandspaziergang einplanen. Habt ihr Hotels oder Gasthäuser mit eigenem Pool gebucht, könnt ihr auf jeden Fall dort schwimmen gehen – und das oftmals auch mit grandiosen Aussichten.

Jeden Tag etwas Neues entdecken

Südafrika ist so vielfältig, dass wir dort jeden Tag etwas Neues entdecken und erleben konnten. Manchmal sieht man innerhalb von wenigen Minuten Autofahrt komplett neue Landschaftszüge. Das ist wirklich unglaublich. Hier mussten wir die Wanderschuhe häufiger mal etwas enger schnüren – denn in den National Parks oder Nature Reserve gibt es nicht nur tolle Landschaft zu bestaunen, sondern auch unzählige Wanderwege.

Wale, Pinguine, Paviane und ganz viel Safari

So vielfältig wie die Stopps an sich, waren auch die freilebenden Tiere, die uns in Südafrika begegnet sind. In Kapstadt könnt ihr die süßen Pinguine sehen, hier und da laufen wilde Paviane über die Straße und in Hermanus kann man zur Hauptsaison Wale vom Land aus beobachten. Unterwegs sahen wir eine Schlange (zum Glück nur aus dem Auto heraus) oder kleine Landschildkröten. Bis uns dann am Ende unseres Roadtrips das Highlight erwartete: Die Safari im Kariega Game Reserve.

Wir hatten für zwei Nächte ein ganzes Chalet für 6 Personen für uns alleine – inkl. Pool. Zweimal täglich wurden wir von unserem Ranger zur Pirschfahrt abgeholt. Eine Fahrt am frühen Morgen und eine am späten Nachmittag. Sogar eine Nachtfahrt durften wir erleben. Eine Safari kann man nicht in Worten beschreiben, man muss einfach dabei gewesen sein. Es ist einfach atemberaubend, wenn man wilde Giraffen, Löwen, Nashörner, Wasserbüffel oder Elefanten von nächster Nähe betrachten kann.

Südafrika – Berge und Meer

Flitterwochen in Südafrika – das kann ich euch nur empfehlen. Wie ihr seht, ist dort alles dabei. Und wer auf ein bisschen Action oder Abwechslung steht, für den ist diese Reise einfach perfekt. Hochzeitsreise hieß für uns auch, auf nichts verzichten zu müssen und uns von den Hochzeitsgeschenken einen Traum erfüllen zu können. Wir haben deshalb nur in tollen Unterkünften übernachtet – was den Reisepreis natürlich deutlich in die Höhe getrieben hat. Für uns aber genau die richtige Entscheidung, denn so viel Geld werden wir vermutlich nie mehr für eine Reise ausgeben und in die Flitterwochen fährt man ja schließlich nur einmal.

Wohin möchtet ihr in die Flitterwochen fahren? Oder wo habt ihr eure Hochzeitsreise verbracht? Lasst mir einen Kommentar da.

 

 

 

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.